Kurs Info's

2G-Plus-Regel: Corona vermeiden, um Leben zu retten

Corona vermeiden bedeutet laut aller Sportämter in Berlin:

  1. Mund- und Nasenschutz in allen Sportstätten bis zum Platz der Sportausübung tragen
  • der Schwimmhalle, der Turnhalle und des Conrad‘s auf dem Gelände des Haus Conradshöhe
  • den Turnhallen der Grundschule am Tegelschen Ort
  • dem Studio am Borsigturm
  1. Auch Personen, die
  1. a)         nachweislich vollständig gegen COVID-19 geimpft sind (also auch bei dritter Impfung)  - seit der letzten notwendigen Impfung sind mindestens 14 Tage vergangen - oder,
  2. b)         nachweislich von einer COVID-19-Erkrankung genesen sind (mindestens 28 Tage und höchstens 6 Monate nach einem positiven PCR-Testergebnis)

müssen zusätzlich ein negatives Testergebnis (das nicht älter als 24 Stunden ist) vorlegen müssen.

Ein Selbsttest unter Aufsicht einer weiteren Person ist möglich. Dieser Test muss dokumentiert und von der beaufsichtigenden Person unterschrieben werden. Ein dafür zu benutzendes Formular haben wir für Sie in unseren Download-Bereich der Website gestellt. Dieses muss dem Trainer ausgehändigt werden, der es an die Geschäftsstelle weiterleitet und das negative Testergebnis in die Anwesenheitsliste einträgt.

Darüber hinaus:

  • Es können keine Teststreifen oder Ähnliches „Beweismaterial“ mitgebracht werden.
  • Die von der Senatsverwaltung wahlweise möglichen Abstandsregeln (statt Tests) beim Sporttreiben, gelten NUR für Reiten, Tennis, Schießen, und Bogenschießen
  • Alle Vorgaben gelten auch für Eltern, die mit ihren Kindern am „Seepferdchen-Schwimmen“, oder am Eltern-Kind-Turnen teilnehmen, sowie Eltern, die ihre Kinder in eine Sportstätte (z.B. bei einer Probestunde) begleiten.
  • Kinder benötigen keinen Testnachweis (bis 18 Jahre)

Mit dem Einhalten der 2G-Plus Regeln können wir einen weiteren Lockdown vermeiden.

Bitte helfen Sie dabei und bleiben Sie gesund.

 

Der Vorstand

Sabina Biele und Hartmut Weidemann

Zurück